FEININGER.APP

© Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Rebekka Prell

FEININGER.APP

Eine Tablet-Anwendung, die Schülerinnen zum Erkunden der Lyonel-Feininger-Galerie motiviert

Spielerisch erfahren Schülerinnen Hintergründe zur Persönlichkeit und dem künstlerischen Werdegang von Lyonel Feininger.

Entstehung:

August 2019 bis Dezember 2019

Kooperationen:

Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) | Lyonel-Feininger Galerie Museum für grafische Künste | Judith Hanke

Testlauf in der Lyonel-Feinigner-Galerie

© Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Rebekka Prell

Ausgerüstet mit Tablets und der App erkunden Schülerinnen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren die Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg.

Screenshots der App

An einem frei gewählten Bild oder Objekt werden sie schrittweise durch kurzweilige Informationen geführt. Die Schülerinnen werden multimedial motiviert, jedoch in ihrer Aufmerksamkeit so stark wie möglich auf die originalen Bilder in der Galerie gelenkt.

Eingesprochene Zitate wurden mit Fotografien und Skizzen unterlegt und durch interaktive Aufgaben aufgebrochen. Diese zielten auf Details der Bilder oder Bezüge zwischen Objekten der Ausstellung und Lyonel Feiningers Persönlichkeit ab.

Die Schülerinnen sollten eine eigenständige Motivation zur Erforschung der Persönlichkeitsaspekte Lyonel Feiningers entwickeln. Aus diesem Grund wurde die gesamte App im engen Austausch mit Pädagogik-Experten des Landesinstitutes für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalts und Museumspädagogen der Lyonel Feininger Galerie entworfen.